Betriebliche Ressourcen

Gesundheit zu fördern und Krankheit zu verhindern sind Zielsetzungen im betrieblichen Gesundheitsmanagement, die aufgrund des Fachkräftemangels zunehmend an Bedeutung gewinnen. In der dargestellten Grafik wird die Verortung unseres Angebotes in den blauen Feldern dargestellt, deutlich. Die Externe Mitarbeiterberatung setzt bei den personalen Ressourcen der Mitarbeiter an und verfolgt das Ziel, diese zu erweitern oder neu zu aktivieren.

Betriebliche Ressourcen zur Gesundheitsförderung

Arbeitsverdichtung, Zeitdruck, ständige Erreichbarkeit, und größere Unternehmensstrukturen erhöhen den Druck auf die Mitarbeiter. Diesen kann das private Umfeld immer seltener abfedern: brüchigere Beziehungen, zunehmende Single-Haushalte, arbeitsbedingte Umzüge und damit einhergehende Verarmung von Beziehungen, doppelte Haushaltsführung etc. wirken belastend, sodass der private Bereich nicht mehr wie früher als entlastende Ressource erlebt werden kann. All das wirkt sich negativ auf die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter aus. Dies gilt auch, wenn in der Belegschaft Konflikte nicht zufriedenstellend bearbeitet werden.

Mit dem Instrument des Coachings begegnen wir dem Zusammenhang zwischen Führungsverhalten, Betriebsklima und AU-Tagen der Mitarbeiter. Folgende Fragen beschäftigen uns in einem Coaching-Prozess: Welcher Führungsstil, welches Führungsverhalten erscheint zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben einer Führungskraft sinnvoll? Welche Kompetenzen sind erforderlich, um die Potentiale in den Mitarbeitern freizusetzen und sie für das Anliegen des Unternehmens zu gewinnen? Mit welchem Verhalten können Führungskräfte zur psychischen Stabilität und Gesunderhaltung der Mitarbeiter beitragen?